KICKZPREMIUM.com de

Mein Konto

Erstmals holt Jordan Brand den weltbekannten Künstler und Toy-Designer KAWS ins Designboot und droppt die Jordan x KAWS Capsule, die am 31. März im KICKZ Torstraße (Berlin) erhältlich sein wird. Wir liefern euch im Vorfeld die komplette Story hinter dem Release und zeigen was diese Collab so einzigartig macht.

Das absolute Highlight der Kollektion ist der von KAWS designte Air Jordan IV. Ein graues Premium Leder bestimmt die Jordan Silhouette und reflektiert den Look von KAWS weltbekannter, grauer Signature-Figur Companion. Auf der Innenseite der Zunge befindet sich einmal ein verkehrter Air Jordan Schriftzug und einmal die Signatur des aus New York stammenden Künstlers. Die Disney-artigen Hände seiner Figuren finden sich im Upper als auch in der Außensohle des Jordan Sneakers wieder. Getoppt wird das ganze durch eine „Glow-in-the-Dark“- Sohle, die die Augen eines jeden Jordan Liebhabers strahlen lassen dürfte. Mit einem für KAWS typischen doppelten „XX“ auf dem Heel Tab bekommt das Kunstwerk schließlich seinen finalen Anstrich.

Jordan x KAWS
Jordan x KAWS
Jordan x KAWS
Jordan x KAWS

Das nötige Apparel liefern Jordan Brand und KAWS gleich mit dazu. Eine schwarze Coach-Jacket aus Satin führt einen roten Jumpman und das KAWS „XX“ Logo auf der Brust. Die KAWS Hände finden Einzug in das Muster eines schwarzen Hoodies, der den roten Jumpman auf dem Ärmel und das „XX“ Logo als Backprint präsentiert. Kompletiert wird die Kollektion durch eine 5-Panel Cap und ein T-Shirt, deren Muster an den Hoody angepasst ist.

Jordan x KAWS
Jordan x KAWS
Jordan x KAWS
Jordan x KAWS

Das Jordan x KAWS Capsule ist das Resultat der Zusammenarbeit zwischen zwei der größten Instanzen der Streetwear Kultur. Die Jordan Brand hat es im Laufe der Jahrzehnte geschafft Footwear auf ein Level zu heben, das mit Kunst im Premium Bereich gleichzusetzen ist. Der New Yorker Brian Donnelly, besser bekannt als KAWS, hat es vom Graffiti-Writer zu einer absoluten Ikone in der Streetwear und Kunstwelt gebracht. Und wenngleich ihre Kreationen mitunter in Vitrinen, Regalen oder Ausstellungen zu finden sind, so haben dennoch beide mit der gleichen Intention begonnen: Kunst für die Straße zu kreieren. Höchste Zeit also sich zusammenzutun, um eine Kollektion zu designen, die es in sich hat.

Jordan x KAWS
Jordan x KAWS
Jordan x KAWS

„I’ve always liked the image that Jordan Brand has maintained over the years, and I like that the company started with an individual who excelled at what he did. I also thought this was a good time to work with Nike again. It’s been 10 years since I first designed a shoe for them.“

Brian Donnelly A.K.A KAWS

KAWS, ist kein normaler Künstler. Er ist Writer, Maler, Illustrator, Spielzeug- und Streetwear- Designer in einem. Kein anderer ist derart erfolgreich darin Design, Kunst und Branding so nahtlos ineinander übergehen zu lassen wie er es schafft. Marken wie Nike, Supreme, BAPE und Vans durften bereits mit dem Ausnahmetalent zusammenarbeiten.

Jordan x KAWS

Out for Fame

New York City in den 80ern. Hip Hop ist am boomen. Rap, Djing, B-Boying und Graffiti-Writing markieren den Beginn einer Street Culture Welle, die von der Ostküste Amerikas schon bald über die ganze Welt schwappen wird. Mitten in diesem Epizentrum beginnt der Werdegang von Brian Donnelly. In New Jersey aufgewachsen gerät er schon früh in Kontakt mit der New Yorker Graffiti-Szene. Writing ist für ihn ein Ventil. Eine Chance Gleichgesinnte kennenzulernen und sein Einstieg in die Kunstwelt. Unter dem Pseudonym KAWS gestaltet er die Anfänge der Writer-Bewegung und das New Yorker Stadtbild mit.

Jordan x KAWS

Graffiti vs. Advertising

Graffiti-Character, figürliche Darstellungen, werden damals zunehmend Teil der Schriftzüge. KAWS' inzwischen weltbekannter Character „Companion“ ist einer davon. Da es immer schwerer für die Künstler wird, sich Zutritt zu Zügen zu verschaffen, weitet sich Graffiti-Writing immer mehr auf die Straßen New Yorks aus. Herrscht hier Anfangs noch freie Platzwahl für Writer, bestimmt in den 90ern auf einmal zu großen Teilen Werbung in Form von Billboards das Stadtbild. KAWS' Kunst gerät erstmals in Kontakt mit der kommerziellen Welt. Durch Adbusting schafft er es schließlich sich einen Namen zu machen. Über Nacht schraubt er Glaskästen an Bushaltestellen auf und verpasst den Werbeplakaten seine persönliche Note. Er besprüht großflächige Werbe-Plakate und definiert seinen Style durch seine Character Companion, Bendy, Chum und Accomplice.

Jordan x KAWS
Jordan x KAWS
Jordan x KAWS

Von 2D zu 3D

Nach einem abgeschlossenen Studium in Illustration und einem Job als Freelance Animator bei Disney gelingt es KAWS erstmals seine Character zum Leben zu erwecken. Die Spielzeug-Industrie und Streetwear-Branche machen es möglich. Was zunächst abwegig klingt, ist eigentlich ziemlich logisch. Streetwear ist maßgeblich durch die Hip Hop Kultur entstanden und nicht selten lebt die kurzlebige Streetart auf Klamotten in Form von Prints weiter. Spielzeug wiederum greift die Sammlerleidenschaft von Streetwear Enthusiasten und deren Designaffinität auf. Ein Perfect Match. Und so beginnt 1999 die erste Zusammenarbeit von KAWS und der Streetwear Marke Bounty Hunter aus Japan. Beflügelt durch seinen Ruf in der Streetart und Graffiti Szene findet das erste Spielzeug-Design seines Characters Companion direkt Anklang.

Jordan x KAWS

Der inzwischen immense Hype um seine limitierten Spielzeug-Figuren öffnet KAWS Türen, die in eine Solo-Ausstellung nach der anderen führen. Seit jeher können Fans seine Character Companion, Bendy, Chum und Accomplice in Kunstausstellungen auf dem ganzen Globus hautnah erleben. Und das nicht nur in Miniaturausgabe, sondern im XXL-Format.

So beehrte beispielsweise ein überlebensgroßer Companion den Vorhof des „The Standard“ Hotels in NEW York City nachdem er im Aldrich Contemporary Museum bereits für staunende Blicke gesorgt hatte.

Jordan x KAWS
Jordan x KAWS
Jordan x KAWS

KAWS exhibition at Galerie Emmanuel Paris

Die Vergangenheit ihres Schöpfers bei Disney lassen sich die überlebensgroßen Spielzeuge durchaus anmerken. Das Kreuz-Design an Stelle der Augen und auf den Handschuhen der Figuren verleihen ihnen zusätzlich einen einzigartigen Look. Das teuerste KAWS Artwork, das je verkauft wurde, ist übrigens die 3 Meter hohe Accomplice Figur in Pink. Für satte $ 352.000 kam der Bunny-ähnliche Hase unter den Hammer.

Jordan x KAWS

Von einer Collabo zur nächsten

Kaws Portfolio liest sich wie im Bilderbuch. Vom Cover Artwork für Kanye West bis hin zum Moonman Award von MTV – KAWS projiziert seine Kunst auf alles was nicht niet- und nagelfest ist. Wir haben für euch eine kleine Auswahl seiner Werke zusammengestellt.

Dissected Milo, 2011

Dissected Milo, 2011 | Stückzahl: 500

KAWS und die Streetwear Marke Bathing Ape (BAPE) kombinieren ihre zwei Signature-Figuren Companion und Baby Milo und verpassen der neuen Figur drei Colorways, die auf der jeweiligen Komplementär-Farbe aufbauen.

Kanye West 808s & Heartbreak Vinyl Cover, 2008

808s x Heartbreak Vinyl Cover, 2008 | Stückzahl: 1000

Für Kanye's viertes Studio-Album designte KAWS, der übrigens einer seiner Lieblings-Künstler ist, eine Special Edition der ersten Vinyl Pressung. Zwei Vinyl-Schallplatten und eine CD waren Teil der direkt ausverkauften Edition.

KAWS x Hennessy, 2011

KAWS x Hennessy, 2011 | Stückzahl: 420.000

Eine Cognac-Flasche im KAWS-Design. Hennessy machte es möglich und produzierte eine Limited Edition Flasche. Jede der 420.000 Flaschen führt eine eigene Nummer und dürfte Dank dem außergewöhnlichen Design jeder Sammlung das gewisse Etwas geben.

KAWS x Uniqlo, 2016

KAWS x Uniqlo, 2016

Die Pop-Art inspirierten Designs von KAWS auf den T-Shirts des Japanischen Kleidungsherstellers Uniqlo waren instant ausverkauft. Mit einem Preis von 15-20$ Dollar waren die Shirts durchaus erschwinglich und wurden mehrere Male nachgeliefert.

KAWS x MTV, 2013

KAWS x MTV, 2013

Nach 30 Jahren entschied MTV 2013 ihrem VMA Moonman Award ein Facelift zu spendieren. KAWS durfte den kleinen Astronauten neu erfinden und war sogar für das Design der Visuals und des Stage Settings verantwortlich.

KAWS x Nike, 2016

KAWS x Nike, 2016

Für eine Nike Kampagne definierte KAWS den Look von New Yorker Basketball-Courts neu. In Manhattan spendierte der Künstler gleich zwei Courts einen komplett neuen Anstrich.

KAWS Doku

Quellen: Arrestedmotion.com | Airjordan.com | paddle8.com | hypebeast.com | turntablelab.com | teamepiphany.com | pamper.my | dezeen.com | artsbeat.blogs.nytimes.com | soldart.com | fuckyeahkaws.tumblr.com | complex.com | phillips.com | sothebys.com | theindependent.com